Archiv der Kategorie: Damen

Artikel der Damenmanschaften

Clubmeisterschaft – alle Ergebnisse auf einen Blick

Finale Damen
Johanna
Janne 6 : 3 6 : 4

Finale Damen-B

Maja
Sabine kampflos
Finale Herren
Mike Tobias

Finale Herren B

Frank Florian
1/2-Finale Damen
Johanna Bettina 6 : 1 6 : 1
Janne
Birgit kampflos

1/2-Finale Damen-B

Kerstin Maja 4 : 6 4 : 6
Sabine
Ute kampflos
1/2-Finale Herren
Mike
Frank L. 6 : 2 6 : 1
Nils
Tobias
2 : 6 1 : 6

1/2-Finale Herren-B

Nico
Frank Th.
Nico ist verletzt
Fabian
Florian
3 : 6 4 : 6
1/4-Finale Damen
Johanna
Svenja 6 : 0 6 : 0
Bettina
Lea 6 : 3 6 : 3
Janne
Sonja 6 : 3 6 : 1
Birgit
Tessa 6 : 0 6 : 1

1/4-Finale Damen B

Kerstin Freilos
Julia
Maja
3 : 6 3 : 6
Margit
Sabine
2 : 6 1 : 6
Nadine
Ute
6 : 4 4 : 6 6 : 10

1/4-Finale Herren

Mike
Michael 6 : 1 6 : 0
Jens
Frank L.
2 : 6 0 : 6
Nils
Frank B. 6 : 3 6 : 2
Thomas
Tobias
1 : 6 4 : 6

1/4-Finale Herren B

Carsten
Frank Th.
6 :4 1 : 6 6 : 10
Nico
Dennis 6 : 2 2 : 6 10 : 5
Fabian
Sammy kampflos
Florian
Martin 6 : 1 6 : 1

1. Runde Damen

Johanna
Freilos
Kerstin Svenja 0 : 6 0 : 6
Bettina
Julia 6 : 0 6 : 1
Maja
Lea
2 : 6 1 : 6
Janne
Margit 6 : 0 6 : 1
Sonja
Sabine 6 : 2 6 : 1
Birgit
Nadine 6 : 4 6 : 1
Tessa
Anna kampflos

1. Runde Herren

Mike
Nico 6 : 0 6 : 1
Dennis
Michael
5 :7 2 : 6
Jens
Carsten 6 : 2 6 : 2
Frank Th.
Frank L.
1 : & 0 : 6
Nils
Fabian 6 : 0 6 : 3
Sammy
Frank B.
0 : 6 0 ; 6
Thomas
Florian 6 : 2 2 : 6 11 : 9
Martin
Tobias
0 : 6 1 : 6

Sieg gegen Ellerau sichert den Damen 40 den 2. Platz

Der Sieg gegen Ellerau III sichert den Damen 40 einen zweiten Platz  in ihrer Gruppe

Birgit, Bettina, Kerstin, Tessa und Anja holten für uns am 21. August die entscheidenden Punkte im Heimspiel. Birgit kämpfte wie eine Löwin und konnte im Match-Tiebreak gewinnen und das, nachdem sie den 1. Satz sang-und klanglos verloren hatte. Bettina gelang dieses Kunststück leider nicht, und so musste sie die Punkte abgeben. Auch Kerstin konnte ihr Spiel nicht gewinnen. Dafür lief Tessa zu Höchstform auf und gewann nach einem spannenden Spiel im Match-Tiebreak. Nun stand es 2:2 und alles war offen.

Zu unserer Überraschung gab es relativ schnelle und eindeutige Siege in den beiden Doppeln. Birgit und Kerstin machten kurzen Prozess und gewannen mit 6:4 und 6:0. Bettina und Anja ließen sich ebenfalls nicht lumpen und siegten mit 6:4 und 6:2. Unser Jubel war groß und die netten Damen aus Ellerau waren faire Verliererinnen.

Mit einem kulinarischen Abschluss krönten wir auf unserer Anlage das Ende der Medenspiele.

Margit

Damen 40 gegen den SC Rönnau

Ein Ausflugstag nach Rönnau mit angeschlossenem Tennis

3:3 7:7 52:56 hieß der Endstand

Bettina brachte uns am 11. Juni 2022 mit rasantem Tempo wohlbehalten nach Rönnau, wo wir bei schönstem Sonnenschein und böigen Winden von unseren Gegnerinnen nett empfangen wurden. Wir, das waren Anja, Bettina, Birgit, Margit und Sonja. Bis zum frühen Morgen zitterten wir allerdings um Birgits Fußwohl. Sie hatte sich Tage zuvor dicke Blasen beim Pilgern geholt. Besonders Margit bangte, weil sie sich im Geist schon im Totaleinsatz, also Einzel und Doppel wähnte, und das bei ihrer gut einjährigen Tennisabstinenz mit entsprechender körperlichen Flaute. Und keine andere Spielerin weit und breit als möglicher Ersatz. Aber Birgit gab Entwarnung und Margit atmete auf!
Bettina und Margit begannen mit ihren Einzeln. Leider wurden beide Spiele abgegeben. Bettina wehrte sich besonders im 2. Satz, aber der ersehnte Match-Tiebreak war ihr versagt. Margit verlor den 1. Satz sang- und klanglos. Ihre leichten Fehler waren zu viel des Guten. Im 2. Satz führte sie 4:3 und fing an, sich darüber zu wundern, und im Hinterkopf ratterte es, überlegend, ob sie denn ein Match-Tiebreak noch überstehen würde. Na, mit diesen Gedanken ist kein Spiel zu gewinnen und schwupp, war der Satz weg. Tennis ist eben nicht nur ein Laufsport, sondern auch ein Psychoding.
Birgit und Sonja holten die Kohlen wieder aus dem Feuer und gewannen ihre Einzel souverän. Unser Jubel war groß, und Birgit war trotz ihres Fußhandikaps fit für ein Doppel. So ein wenig liebäugelten wir mit einem Sieg, aber das klappte trotz Großeinsatzes nicht. Bettina und Birgit holten sich den 1. Satz mit 6:3, verloren den 2. Satz mit 3:6 und den 3. spielten sie 4:10. Beide kämpften bis zur Schmerzgrenze. Aber unser 2. Doppel mit Anja und Sonja rettete das Unentschieden für uns. Auch dieses Spiel hatte viel Dramatik. 7:6, 0:6 und 10:2 hieß der Endstand. Birgits Füße waren hin, aber für Ihre Tapferkeit müsste sie eine Medaille bekommen, so wie Sonja, die diesmal mit ihren beiden Siegen unsere Tennisqueen war.
Unsere Gastgeberinnen verwöhnten uns mit ihrem leckeren Essen, das wir bei viel Sonnenschein noch auf der Terrasse genießen konnten.
Ein Dank geht an Bettina, die uns wieder sicher aus dem entfernten Rönnau nach Hause kutschierte.

13.06.2022 – Margit

Damen 40 gegen den Pinneberger TC

Bei unbeständigem Wetter starteten unsere Damen am 21. Mai 2022 gen Pinneberg. Hier erwartete sie die starke Mannschaft des TC, die sich mit den Tornescherinnen ganz besonders um den Aufstieg am Ende der Spielsaison bemüht. Unsere Damen ließen sich davon die Stimmung nicht verhageln und kämpften was die Kelle hergab. Birgit war immer nah am Sieg, aber eben nur nahe. Sie musste sich knapp in 2 Sätzen geschlagen geben. Bettina kämpfte verbissen um jeden Ball. Sie vergab den 1. Satz, holte sich den 2. und verlor ihr Tiebreak mit 10:12. Beide Spielerinnen hatten wirklich Künstlerpech. Sonja und Tessa konnten leider nicht viel ausrichten und verloren beide Sätze recht schnell.

Das 1. Doppel spielten Sonja und Anja. Auch wenn sie gut spielten, konnten sie nur 4 Spiele ergattern. Mit gleichem Ergebnis zog unser 2. Doppel, Babsi und Tessa, vom Platz.

 

 

 

 

Tja, die Punkteausbeute war diesmal äußerst mager. Kein Spiel konnte gewonnen werden. Aber wie heißt es so schön: „Spaß wollen wir haben!“ Und somit endete der Tag in Pinneberg mit bester Bewegung an frischer Luft.

Margit