Clubmeisterschaft 2019

Ab heute starten wir unsere Clubmeisterschaften Damen und Herren 2019. Bitte klärt zeitnah untereinander die Spieltermine ab und gebt mir kurz eine Infomail über euren Spieltermin. Nach dem Spiel bitte das Ergebnis am „Schwarzen Brett“ im Clubheim eintragen und mir das Ergebnis mailen. Falls ihr keine Kontaktdaten von eurem Spielgegner/in habt, meldet euch bitte bei mir.
Eine Bitte: schiebt eure Spiele nicht auf die „lange Bank“!!!! Die jeweiligen Spiele bitte  innerhalb 10 Tagen austragen – Danke

Halbfinale und Final Stand 09.09.2019
DAMEN

Halbfinale Hauptrunde
Bettina Nouisser –  Sabine Petry                    7:6  4:6  9:11
Ute Studemund  –  Sonja Anger                      1:6  6:3  10:8
Finale Hauptrunde
Ute Studemund  –  Sabine Petry
Halbfinale B-Runde
Birthe Hobusch-R. – Tessa Kurschat                7:6  2:6  8:10
Lea Thormählen  –  Kerstin Zimdahl                6:2  6:2
Finale B-Runde
Tessa Kurschat – Lea Thormählen
HERREN
Halbfinale Hauptrunde
Mike Scheliga – Nils Mendez                            6:1  6:1
Frank Lehnig  – Tobias Kurschat                      Sonnabend, 14.09.,12.30 Uhr
Halbfinale B-Runde
Michael Uecker  –  Jakob Lehnig                      6:2  6:1
F. Thormählen  –  T. Studemund                      Aufgabe wegen Verletzung
Finale Hauptrunde
??
Finale B-Runde
Michael Uecker  –  Frank Thormählen

Und wieder ein traumhaftes Ergebnis der Damen 40

6:0 hieß der Endstand gegen die Damen vom TC Sülfeld

Babsi spielte an 1 und hielt die Spannung extrem hoch. Sie wollte unbedingt die Zeit auf dem Platz etwas länger nutzen als die anderen. Das gelang ihr perfekt. Nachdem sie bereits 4:1 geführt hatte, bekam sie das Flattern und gab den Satz mit 6:7 ab. Auch der 2. Satz war eng, 7:5. Im Match-Tiebreak wollte sie noch einmal die optimale Spannung haben und trotzdem gewinnen. Ja, das kann Babsi. Der Endstand hieß 10:8. Birgit an 2 wollte auf größere Aufregung verzichten und machte mit 6:1 und 6:3 den Sack zu. Ute spielte nach langer Verletzungspause wieder auf und zeigte der Gegnerin gleich ihre volle Stärke. Diese bekam es mit der Angst zu tun und ließ Ute mit glatten 6:0 und 6:0 den Vortritt. Auch Kerstin liebt es, sich etwas zu quälen, was sie aber nicht vom Siegen abhält. Mit einem schönen 6:3 und 6:3 verließ sie den Platz.

Beide Doppel gingen flott über die Bühne. Birgit und Ute spielten als erstes Doppel 6:1 und 6:2. Bei Babsi und Kerstin ging es diesmal ohne Zaudern und Zögern ab, mit 6:1 und 6:1 beendeten sie ihr Spiel. In bester Siegeslaune ging es nach dem gemütlichen Essen wieder nach Hause.

30.05.2019 – Margit